Go back to journals

Teil 3 Ein Job in Belo Horizonte

vinaspa 43 · May 4

Target Language - German

(Ich habe versucht, so natürlich wie möglich zu schreiben, als ob ich mit einem Freund von mir sprechen würde.)

Es war nicht so, dass ich ein Vermögen berechnet habe, aber da ich in Rio de Janeiro war, musste ich natürlich alle Kosten des Umzugs in Betracht ziehen. In Rio de Janeiro war ich bei meiner Mutter und deswegen musste ich keine Miete bezahlen. Wenn ich aber nach Belo Horizonte gezogen wäre, hätte ich nicht nur eine Wohnung oder ähnliches mieten, sondern auch alles für den häuslichen Bedarf kaufen müssen. Wenn das Gehalt mich nicht erlaubt, alle Rechnungen und Kosten abzudecken und jeden Monat ein bisschen Geld zu sparen, lohnt es sich nicht. Ich will nicht arbeiten, nur um meine Rechnungen zu bezahlen. Natürlich gibt es solche und andere Fälle. Nicht alle Menschen können sich es leisten oder nicht immer, aber ich konnte es und habe deswegen es abgelehnt. Es war schade, aber es war ein wirklich niedriges Gehalt, besonders wenn man daran denkt, dass es um eine Arbeit geht, die verlangt, dass man sehr gut Portugiesisch und Japanisch (eventuell auch Englisch) sprechen muss. Vor allem gab es solche Menschen in dieser Stadt nicht.

(wird fortgesetzt)


Sign in to make corrections or write comments.